Der Regiomat

Auch während der Feiertage und unserer Winterpause an 7 Tagen/Woche, 24 Stunden geöffnet.

Weiter geht`s! Nach unserer Milchtankstelle kommt jetzt der nächste Schritt:

  • An 7 Tagen in der Woche, 24 Stunden täglich frische landwirtschaftliche Produkte aus der Region
  • Mit Geldwechselfunktion

An diesem Automat– direkt neben der Milchtankstelle– werden Sie ganzjährig frische Eier (auch Freiland), hauseigene Konfitüre, Honig, Kartoffeln und Getränke (z. B. sortenreinen Apfelsaft) erwerben können.
Darüber hinaus Obst und Gemüse der Saison.

 

Der Milchautomat

für unsere Almthof-Milch

immer frisch und gekühlt und rund um die Uhr direkt am Hof erhältlich

  • Holen Sie bei uns 24 Stunden  unsere frische und gekühlte Milch an der        
    neuen Milchtankstelle
  • Sie wählen Ihre Abgabemenge – eine eigene Kanne/Flasche in der gewünschten Größe
  • Alternativ stehen Glasflaschen zum Verkauf bereit.
  • Die eingeworfene Münze wird in Guthaben an Milch umgerechnet
  • Zuviel eingeworfenes Geld / Scheine werden gewechselt
  • Sie sind zeitlich unabhängig und können auch außerhalb unserer Öffnungszeiten oder nach Feierabend frische Almthof-Milch bekommen


Beim Kauf unserer Milch handelt es sich um ''faire Milch'',
 
d.h 100% der Einnahmen bleiben bei uns. Selbstverständlich können Sie sich persönlich bei uns während der Öffnungszeiten über die Haltungsbedingungen unserer Kühe informieren.
Wir beantworten gerne Ihre Fragen.

 

 

Arbeit mit Leidenschaft... 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr. Für die Tiere, für Sie, für die Produktion eines hochwertigen Lebensmittels - für UNSERE Milch.

Kein Beruf ist so abwechslungsreich und hat ein so breites und verschiedenartiges Anforderungsprofil wie der des Landwirtes. Doch in welchen Bereichen ist eigentlichen Wissen gefordert? Womit beschäftigen sich Landwirte in ihrem beruflichen Alltag? Hier ein kleiner Überblick:

  1. Tier: Gesundheit, Fruchtbarkeit, Zucht, Geburt, Milchleistung, Milchqualität, Kälberaufzucht, Tierernährung und Rationsgestaltung.
  2. Pflanze: Pflanzenernährung und Düngung, Pflanzenkrankheiten und Pflanzenschutz.
  3. Technik: Erntetechnik, Landtechnik, Gülletechnik, Entmistungstechnik, Pump- und Rührtechnik, Tränke- und Fütterungstechnik, Melk- und Kühltechnik.
    •  Boden: Bodenbearbeitung, Bodenfruchtbarkeit, Frühjahrsbestellung.
  4. Umwelt und Nachhaltigkeit: Ressourcenschonende Land-, Energie- und Wassernutzung, Knick- und Landschaftspflege.
  5. Wetter und Klima.
  6. Betriebswirtschaftslehre: Ständige Abwägung von Kosten und Nutzen, Investition und Finanzierung, Buchführung, kurz-, mittel- und langfristige strategische Planungen.
  7. Controlling von Produktionskennzahlen und finanziellen Kennzahlen.
  8. Personalmanagement: Mitarbeiterführung, Arbeitsorganisation und Betreuung der Auszubildenden.
  9. Volkswirtschaftslehre und Marktlehre: Beobachtung von Angebots- und Nachfrageentwicklungen bzw. Preisentwicklungen innerhalb Deutschlands, der EU und auf dem Weltmarkt, entsprechende Einkäufe und Preisabsicherung durch Kontrakte.
  10. Agrarpolitik: Ausrichtung des Betriebsmanagements an den strengen Gesetzten und Verordnungen von Ländern, Bund und EU, Einbeziehung von  Marktinstrumentarien wie z.B. der Milchquote in strategische Entscheidungen.


Ein Landwirt sollte vor allem flexibel und ein Improvisationstalent sein, denn oft müssen täglich oder gar minütlich die Prioritäten neu geordnet werden. Z.B. haben Tiere immer eine Überraschung für ihren "Chef" parat oder das Wetter verhält sich anders als vorhergesagt.

Es ist eine echte Herausforderung all diese Bereiche in Verbindung miteinander zu bringen, aber auch das gleichzeitig Reizvolle an diesem Beruf!

Möchten Sie mehr über den Beruf des Landwirts erfahren? Dann kommen Sie uns auf dem Almthof besuchen. Wir beantworten Ihre Fragen gern. An 200 Tagen im Jahr haben wir unsere Türen für Sie geöffnet. Denn auch Öffentlichkeits- und Aufklärungsarbeit haben wir zu unserer Aufgabe gemacht.

 

 

 

Aktuelles

Öffnungszeiten

Samstag 13-18 Uhr

Sonntag 11-18 Uhr

Letzter Öffnungstag 2017: 17.12.

Erster Öffnungstag 2018: 10.02.

 

Stellenangebot

Für das Almthof-Café suchen wir Verstärkung. Die Stellenanzeige können Sie hier herunterladen.

 

Almthof-Gouda

Ab sofort können Sie unseren hofeigenen Almthof-Gouda erwerben. Der Käse wird von einer mobilen Molkerei aus der Milch unserer Kühe hergestellt.

 

Für Ihren Terminkalender

 

Erlebnisvormittage oder Ganztagsausflüge

für Kindergartengruppen und Schulklassen 
sowie Betriebsausflüge auf Anfrage 
auch zu Wunschterminen

EC-Kartenzahlung ist ab sofort möglich.